Seite auswählen

XING in den Augen von Experten

  Was wird in 10 Jahren über XING in der Zeitung stehen? XING wird als das erste Business-Portal bezeichnet werden, das sich mit der geschäftlichen Nutzung von Netzwerken beschäftigt hat. Außerdem wird sich XING als elementarer Bestandteil der Unternehmenskommunikation etabliert haben, es wird unverzichtbarer Bestandteil der geschäftlichen Welt geworden sein. XING wird darüber hinaus auch wesentlich mehr Funktionen aufweisen als heute. Diese Entwicklung hat bereits jetzt eingesetzt und wird sich in 10 Jahren noch deutlich verstärkt habe. Bernd Zimmermann

 

 


Seit wann sind Sie in XING? Und was schätzen Sie besonders an XING? Ich bin seit Juni 2005 auf XING vertreten. Wirklich aktiv nutze ich diese mächtige Plattform jedoch erst seit etwa drei Jahren. Da ich hauptsächlich im deutschsprachigen Umfeld meine Geschäfte tätige, ist gerade XING für mich die Plattform, auf der ich mir einfach und fundiert ein Bild über meine (potenziellen) Kunden machen kann. Hartmut Sieck

 

 


‚(…) Die Notwendigkeit des Online-Networking als wichtiger Karrierefaktor ist inzwischen unbestritten.(…)‘ Dr. Torsten Schwarz       

 

 

 


Wie werden Sie XING künftig nutzen – qualitativ und quantitativ? Ich denke, in der Zukunft wird XING insgesamt eine verstärkte Rolle spielen. Nicht zuletzt wird auch die Bedeutung der einzelnen Gruppen in XING zunehmen. So werden wir mehreren Gruppen beitreten, aber auch eigene Gruppen aufmachen und diese sowohl mit Content als auch mit Akquisemöglichkeiten versorgen. Möglicherweise wird es irgendwann einmal keine Visitenkarten – deren Adressen sowieso veralten – mehr geben. Dafür überreicht man dann seine XING-Daten und der Empfänger hat immer die aktuellen Kontaktdaten. Hermann Scherer

 

 


Welchen Einfluss hat XING Ihrer Meinung nach auf das Networking? Einen gewaltigen Einfluss. Denn Menschen, die schon vor der Internet- Revolution kommuniziert haben, bekommen jetzt eine komfortable Plattform dafür. Und die, denen es früher schwer gefallen ist, Kontakte aufzubauen, haben es jetzt leichter, wenn sie mit anderen Menschen Networking betreiben wollen. Sanjay Sauldie  

 

 


Welchen persönlichen XING-Tipp würden Sie unseren Lesern / Ihren potentiellen Kunden verraten? Wer in XING etwas bewegen will, sollte dort aktiv sein. Ein Profil einstellen und war- ten, dass man gefunden wird, reicht nicht aus. Auch bloßes Mitlesen ist zu wenig. Man muss sich also deutlich mehr einbringen, z.B. bei Diskussionen. Eine andere Möglichkeit ist das Moderieren eigener Gruppen. Und vor allem: Man sollte versu- chen, XING-Kontakte auch real zu treffen. Bernd Röthlingshöfer

 


Welche Erfolgsstory können Sie erzählen, was Ihre XING-Nutzung angeht? Am Anfang war ich etwas skeptisch. Dann kamen aber die einen oder anderen Auf- träge und gute Kontakte. Heute ist meine Erfolgsstory, dass ich innerhalb von drei Wochen 500 Mitglieder in meiner Hardselling-Gruppe habe. Dort erfahre ich einen optimalen Austausch zu meinem Buch „Das neue Hardselling® – Verkaufen heißt ver- kaufen“ und den darin enthaltenen Strategien. Martin Limbeck

 
 
 
 

Was wird in 10 Jahren über XING in der Zeitung stehen? Das vermag ich nicht zu sagen. Denn die spannende Frage ist: Gibt es in 10 Jahren noch Zeitungen? Oder gar: Wer weiß dann noch, was XING einmal war? Hans-Uwe L. Köhler
 
 

 

 


Wie werden Sie XING zukünftig nutzen – qualitativ und quantitativ? Quantitativ: Ein großes Netzwerk pflegen und mit regelmäßigen Informationen ver- sorgen, ohne dabei zu spammen. Qualitativ: Für die Vor- und Nachbereitung von Kundenkontakten und Verkaufsgesprächen. Aber auch, um nach meinen Veranstaltungen mit Teilnehmern in Kontakt zu bleiben.

Dirk Kreuter

 

 


XING ist eine spannende Community. Meine unternehmerischen Interessen bei der Nutzung von XING:

      • Wie kann XING zur Neukundengewinnung genutzt werden?
  • Wie können meine Mitarbeiter und ich mit XING bestehende Kundenbeziehungen pflegen und die Kunden verblüffen?
  • Wie können zum Beispiel Lizenzpartner über geschlossene Gruppen mit Know- how versorgt werden und ihre Erfahrungen untereinander austauschen?

Prof. Jörg Knoblauch


Welchen persönlichen XING-Tipp würden Sie unseren Lesern / Ihren potentiellen Kunden verraten? Nicht auf Masse blind Kontakte zu sammeln, das funktioniert eigentlich nie! Es geht vielmehr darum, ein freundschaftliches, sich gegenseitig unterstützendes Netzwerk von Freunden und Geschäftspartnern aufzubauen, und das dauert auch mal seine Zeit. Im normalen Freundeskreis sammelt auch niemand unreflektiert hunderte oder tausende von Kontakten und nennt sie „Freunde“. So etwas muss wachsen und hat viel mit Vertrauensaufbau und Kontinuität zu tun. Tobias Knoof


Welche Erfolgsstory können Sie erzählen, was Ihre XING-Nutzung angeht? Ich konnte in meiner Karriere bereits 2x einen neuen Job über XING „einfädeln“. Im letzten Fall war dies sogar die Basis für die Gründung meiner eigenen GmbH. Möglicherweise würde es diese ohne XING heute gar nicht geben, weil der Kontakt in dieser Form damals sonst vielleicht gar nicht zustande gekommen wäre. Dies hat für mich persönlich natürlich einen sehr großen Wert. Einige von meinen Bekannten und Freunden ging es übrigens recht ähnlich. Thomas Klußmann

 
 
 
 

Welchen Einfluss hat XING Ihrer Meinung nach auf das Networking? XING ist vielleicht das beste Werkzeug, um Netzwerke sichtbar und nutzbar zu machen. Stephan Heinrich
 
 

 

 


Seit wann sind Sie in XING? Und was schätzen Sie besonders an XING? Bei XING habe ich mich im Februar 2007 angemeldet. Seit über einem Jahr nutze ich es auch richtig intensiv. Meine digitale Präsenz auf XING hat sich dabei in Schritten vollzogen. Erst pflegte ich meine durch viele Jahre Vertriebstätigkeit aufgebauten persönlichen Kontakte in XING ein. In Kombination mit Twitter baue ich ein immer engeres und weitreichenderes Netzwerk mit Geschäftskontakten auf. Außerdem mo- deriere ich die Gruppe „Twitter-Marketing“ auf XING. Stefan Berns

 
 
 
 

 

Die vollständigen Gastbeiträge aller Experten finden Sie in Robert Nabenhauers PreSales Marketing-Praxisleitfaden ‚Xing erfolgreich nutzen‘.  Oder laden Sie sich das kostenlose Ebook ‚XING in den Augen der Fachwelt‘ runter.

 

Nabenhauer Consulting – Robert Nabenhauer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen