Seite auswählen

Eine so genannte strategische Vertriebsanalyse ist die ideale Basis, um ein wirklich wirksames Vertriebskonzept zu erarbeiten, das zu dem nicht nur auf dem Papier besteht, sondern praxistauglich ist und in die Realität umgesetzt werden kann. Ein guter Coach wird dabei nicht nur im Alleingang ein solches Konzept erarbeiten, sondern auch bei der anschließenden Implementierung in den Unternehmensalltag und vor allem bei der Umsetzung durch die Mitarbeiter behilflich sein. Im Anschluss an die Analyse erfolgt also die Erstellung eines Konzepts und die Schulung der Mitarbeiter, damit dieses Konzept nicht nur eine Bereicherung für die Schubladen der Schreibtische in den Führungsetagen, sondern vor allem für die geplante Umsatzerhöhung sein wird.

Bei einer Vertriebspotentialanalyse wird – der Name sagt es bereits – das Potenzial des Vertriebs analysiert. Dabei sind verschiedene Vorgehensweisen möglich. 

Die Coachings und Ihre RahmenbedingungenBei einer so genannten Vertriebspotentialanalyse wird – wie der Name bereits andeutet – der Vertrieb und sein Potenzial analysiert, wobei aber immer zu bedenken ist, dass eine solche Analyse verschiedene Schwerpunkte besitzen kann, so dass hier auch verschiedene Möglichkeiten und Vorgehensweisen zur Verfügung stehen. Einmal kann eine solche Analyse natürlich das gesamte Vertriebskonzept des Unternehmens inklusive allen beteiligten Strategien und Komponenten zum Gegenstand haben. Es kann aber auch direkt auf die Arbeit der Vertriebsmitarbeiter – beispielsweise im Außendienst oder direkt im Call Center – abstellen und hier verschiedene Komponenten überprüfen. Dabei können Fachwissen und Beratungsfähigkeit ebenso im Mittelpunkt stehen, wie die Art und Weise der Durchführung von Kundengesprächen oder auch die Kundenakquise, angefangen vom Erstkontakt bis hin zum Vertragsabschluss. 

Wer seinen Vertrieb analysieren und daraufhin verbessern möchte, sollte sich zuerst über den konkreten Gegenstand der anstehenden Untersuchung einig werden. 

Wer seinen Vertrieb analysieren und anschließend natürlich verbessern möchte – denn eine solche Analyse ist ja kein Selbstzweck, sondern verfolgt ein Ziel – sollte sich zuerst darüber klar werden, welche Punkte der Analyse zu unterziehen sind und was mit dem Ergebnis erreicht werden soll. Dabei kann diese Überlegung durchaus einer direkten Zielvorgabe entsprechen, die durchaus auch mit konkreten Zahlen versehen werden kann. Ein Beispiel wäre die Zielvorgabe, den Umsatz um 10 Prozent zu steigern, so dass die Vertriebsanalyse aufzeigen soll, welche Schwachstellen es eventuell gibt und wie diese behoben werden können, um das Ziel der Umsatzsteigerung von 10 Prozent auch zu erreichen. Dabei können beispielsweise auch die Arbeitsweisen der Mitarbeiter im Vertrieb analysiert werden, um auch dort direkt Schwachstellen aufzudecken und zu beheben. 

Wer seine Vertriebsziele erreichen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten, die mit Hilfe eines versierten Trainers ermittelt und verfolgt werden könnten. 

Coaching für PersonalentwicklungWer seine vereinbarten Vertriebsziele erreichen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten, die mit Hilfe eines versierten Trainers ermittelt und verfolgt sowie natürlich umgesetzt werden können. Dabei ist es eingangs aber von elementarer Bedeutung, diese vorgegebenen Vertriebsziele auch zu kennen. Wer sich unsicher ist oder im Zielgespräch mit seinem Teamleiter nicht richtig verstanden haben sollte, was erreicht werden muss, sollte sich einfach noch einmal erkundigen bzw. eine schriftliche Bestätigung dieser Ziele einfordern. Oftmals ist dies nicht nur für die Ermittlung der Zielvorgaben wichtig, sondern auch in arbeitsrechtlicher Hinsicht eine gute Idee, denn mit dieser schriftlichen Vorgabe liegt praktisch ein Beleg für den Gesprächsverlauf vor, der auch juristisch bindende Wirkung besitzt. Darüber hinaus kann eine solche schriftliche Fixierung natürlich auch eine motivierende Wirkung besitzen. Mit Hilfe eines versierten Coachs kann dann direkt ein Konzept erarbeitet werden, mit dessen Umsetzung auch die individuelle Zielvorgabe erfüllt werden kann. 

Um sein volles Potential ausschöpfen zu können, sollte zuerst eine wirkungsvolle Strategie erarbeitet werden, die den natürlichen Neigungen entspricht. 

Wer sein volles Potential ausschöpfen möchte, sollte vor allem an sich und seinen Konzepten sowie Strategien arbeiten. Dabei gilt diese Überlegung nicht nur im Leben an sich, sondern vor allem auch in Hinblick auf das berufliche Weiterkommen im Verkauf bzw. im Vertrieb oder im Marketing. Natürlich können Strategien und Konzepte vom einzelnen Mitarbeiter nur innerhalb festgesetzter Grenzen beeinflusst und verändert werden, allerdings besteht immer die Möglichkeit, eigene Konzepte und Strategien zu entwickeln, um das persönliche Potenzial ausschöpfen und sich beruflich entfalten zu können. Wer hier unsicher oder einfach unerfahren ist, sollte das Gespräch mit einem professionellen Verkaufstrainer oder einem versierten Coach suchen und sich individuell beraten bzw. auch schlicht und ergreifend helfen lassen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen