Seite auswählen

Systematische Organisationsaufstellungen – Soll ich oder soll ich nicht?

Im Alltag gibt es immer sehr viele Situationen, in denen wir uns oft unschlüssig sind: soll ich oder soll ich nicht. Das kann sein in Bezug auf mögliche Joint-Ventures oder Kooperationen oder Kündigungen von Verträgen (z.B. Miet-oder Leasingverträgen, Mitarbeiterverträge, Lieferverträge, Dienstleistungsverträge usw.) Oder auch ob. Sie z.B. ein Angebot annehmen sollen, welches Ihnen unterbreitet wurde. Wichtige Entscheidungen sind z.B. auch Immobilienkauf, Investitionsentscheidungen, Maschinenkauf, Outsourcing, Zahlung in Raten oder mit Skonto, Änderung der Vertriebskanäle usw. Sie wissen von was ich spreche? Vor allem: je wichtiger die Entscheidungen sind umso schwerer tun wir uns mit der Entscheidung. Der Grund liegt auf der Hand: wir können vieles falsch machen! Oder wir wissen bereits, welche Konsequenzen eine Fehlentscheidung mit sich bringen können. Oftmals erlebe ich, dass Unternehmer „alles auf eine Karte setzen“. Tja, oftmals war dies dann die falsche Karte. Das wann dann Pech. Könnte man meinen. Sehr viele erfolgreiche Unternehmer haben „Glück“, ein „glückliches Händchen“, Instinkt, Bauchgefühle, einen 7. Sinn, waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, usw. Sie kennen diese Aussagen. Manchmal wäre es sicherlich hilfreich, wenn Sie einen Blick „in die Zukunft“ werfen könnten. Die Systemische Organisationsaufstellung kann Ihnen zwar nicht in die Zukunft blicken lassen, aber Sie können mit dieser Aufstellungsarbeit die unterschiedlichen Einflüsse deutlich machen und „merken“, wie sich diese oder jene Entscheidung für Ihr Unternehmen auswirkt. Bereits durch die Aufstellung als solches lösen sich eventuelle Bedenken oder selbstauferlegt Barrieren auf. Sie werden klarer und können befreiter entscheiden. Sollte es Ihnen derzeit nicht möglich sein frei zu entscheiden, dann ist das auch ein Hinweis, dass in Ihrem System noch etwas geklärt werden muss. Ggf. fehlt Ihnen eine wichtige Information – ohne die Sie keine Entscheidung treffen können. Oder Sie müssen zuerst etwas „Anderes“ erledigen, bevor Sie diese nächsten Schritte tun dürfen. Eine Entscheidung lässt sich in vielen Dingen nicht erzwingen oder auf Knopfdruck herbeiführen. Sie kennen das selbst: Entscheidungen sind „plötzlich da“. Damit Ihre Entscheidungen für Ihr Unternehmen noch besser werden, nutzen Sie die Systemischen Organisationsaufstellungen um Ereignisse und Situation oder gar Herausforderungen aufzustellen. Sparen Sie sich damit wertvolle Ressourcen, werden Sie entscheidungsfreudiger und vor allem haben Sie nun alle Optionen in der Hand zu sehen, wie sich eine Entscheidung auf Sie, Ihr Unternehmen oder Schlicht auf die Beteiligten auswirkt. Nabenhauer Consulting – Fairness



Jetzt Kontakt aufnehmen!


Das könnte Sie zum Thema Systemische Organisationsaufstellungen auch interessieren:
Alle Seiten zu diesem Thema ansehen

Offene Systemische Organisationsaufstellungsveranstaltung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen