Seite auswählen

Newsletter als Marketinginstrument

Newsletter als MarketinginstrumentNewsletter sind bereits seit einiger Zeit ein wirkungsvolles Instrument im Online-Marketing. Sie haben die Leadgenerierung zum Ziel, aber auch die Bindung bereits vorhandener Kunden, die durch ansprechend gestaltete Newsletter immer wieder neu an das jeweilige Unternehmen und seine Produkte erinnert werden sollen. Die Bereiche eMail Marketing und Newsletter-Gestaltung sollten immer dann Berücksichtigung finden, wenn Kunden über das Internet angesprochen werden sollen.

Wie Newsletter-Anbieter im Allgemeinen vorgehen

Es ist rechtlich in vielen Ländern nicht erlaubt, Newsletter ohne Kundenwunsch zu verschicken. Wenn Sie die elektronischen Briefe als Marketinginstrument einsetzen möchten, dann sollten Sie vorher eine entsprechende Erlaubnis des jeweiligen Kunden / Interessenten einholen. Das können Sie zum Beispiel im Rahmen eines Gewinnspiels tun oder Sie können die Besucher Ihrer Website um eine entsprechende Erlaubnis bitten. An die Mailadressen, die Sie auf diese Weise erhalten haben, versenden Sie Ihren Newsletter im gewünschten Abstand. Beachten Sie auch, dass Sie in jedem Newsletter dem Adressaten die Möglichkeit anbieten müssen, sich wieder aus dem Verteiler auszutragen. Informieren Sie sich genau über die rechtlichen Voraussetzungen, bevor Sie eMail Marketing und Newsletter-Gestaltung als Maßnahmen zur wirkungsvollen Umsatzgenerierung verwenden. Dennoch müssen Sie sich keine Sorgen machen – wenn Sie alle Vorschriften einhalten, wird der Newsletter eine hervorragende Hilfe für Ihr Geschäft werden – wie für viele andere Unternehmen und Newsletter-Anbieter auch. 

Die Inhalte Ihres Newsletters

Grundsätzlich haben Sie die freie Auswahl, welche Inhalte Ihr Newsletter haben soll. Wenn Sie ihn aber zum erfolgreichen Marketing einsetzen möchten, ist es wichtig, dass Sie die Inhalte entsprechend gestalten. Versetzen Sie sich in die Rolle der Adressaten und überlegen Sie, was überzeugen könnte und was eher abschreckt. Es kommt darauf an, einen Mehrwert zu bieten. Ihre Kunden müssen den Newsletter freiwillig lesen wollen. Denn nur dann kann er funktionieren. Neben den Inhalten kommt es auch auf die Gestaltung und auf das Aussehen der Mails an. Sie müssen optisch ansprechend aussehen, damit sie ihre Wirkung voll entfalten können. Davon abgesehen bleibt es völlig Ihnen überlassen, welche Inhalte Sie aufnehmen möchten. Zum Beispiel kann er nahezu ausschließlich aus Fotos bestehen, aus den Angaben von Sonderangeboten oder aus Informationen – zum Beispiel zu einem anstehenden Gewinnspiel. 

Mehrere Listen für verschiedene Zwecke

Sie haben auch die Möglichkeit, in mehreren Bereichen Newsletter-Anbieter zu werden. Sie können Ihre Kunden in verschiedene Bereiche einteilen und verschiedene Dinge anbieten, die Sie zum Inhalt Ihrer Mails machen möchten. Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt darin, dass Sie die Inhalte besser auf einzelne Kundenkreise abstimmen können. Das erhöht die Chance, dass Ihre Botschaften wirklich gelesen werden und der Newsletter noch besser als ohnehin schon funktioniert.